Hören

I want you to train your listening comprehension with authentic audio materials. Therefore, I gave several Germans a simple keyword to see what story they would associate with that word. The result are over 200 audio files from female and male speakers. Some of them speak only for a couple of seconds, others for several minutes. Some use easier language, some more difficult words.

 

I am planning on adding some of these audio files on the right spots all throughout the A1-B1 course. Let me know what you think! I would really appreciate your feedback.

 

And don’t worry if you do not get everything. When you listen, it is not important that you understand every single word. Use the recordings to try to grasp the main idea of what the person is saying. Listen to the same recording several times. As you make your way through the course and as time passes, you will see that you will understand more and more. Enjoy!

 

 

 

Featured this month

 

Dagmar: “Schreibtisch”

 

 

 

Ja, Schreibtisch. Gut, dass das hier keiner sehen kann. Ich sitze gerade am Schreibtisch. Und der ist mal wieder überhaupt nicht aufgeräumt.

 

Von Zeit zu Zeit bekomme ich dann immer einen Koller und dann räume ich alles weg. Aber jetzt war der Koller schon länger nicht mehr da. Und das ist manchmal beim Arbeiten gar nicht so praktisch. Aber meistens bin ich nach dem Arbeiten so müde, dass ich keine Lust mehr habe aufzuräumen. Naja, alles rächt sich irgendwann mal.

 

Ansonsten bin ich bei meiner Arbeit natürlich auf eine Schreibtisch angewiesen. Und das nervt mich total, dass ich in der Schule keinen habe und nicht in der Schule arbeiten kann, sondern alles zu Hause machen muss.

 

Ja. Das war es dann eigentlich schon. Ach ja, und ich finde, ein Schreibtisch braucht richtig viele Schubladen, damit man gut damit zurecht kommt.

 

Let’s stay in touch.